Los 170

Windbüchse mit Schraubkolben, Joseph Schembor, Wien, um 1830

Schusswaffen aus fünf Jahrhunderten | A79s | Präsenzauktion | 832 Lose

Beschreibung

Glatter Achtkant-Kipplauf im Kaliber 10 mm mit eingeschobener, eiserner Visierung. Auf der Laufoberseite gravierte Signatur "J. SCHEMBOR IN WIEN". Rankenförmig graviertes Schloss- und -gegenplatte mit wiederholter Signatur. Fein gravierter Abzugsbügel und Schlossrahmen aus Messing, das abschraubbare, eiserne Kolbenreservoir mit Leder bezogen. Ladestock fehlt, Eisenteile mit Korrosionsspuren, speziell am Lauf. Länge 115 m. Joseph Schembor, Wien, 1777 - 1851, aus Lublinitz/PL stammend, erhält 1820 eine Windbüchsen-Befugnis. Zustand: II - Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Unsere Auktion "Schusswaffen aus fünf Jahrhunderten" beinhaltet 832 Lose. Die Auktion startet am Montag, den 20. Mai 2019 um 10:00 Uhr. Vorbesichtigung: 15. - 19. Mai 2019 von je 14:00 - 18:00 Uhr.