Los 132

Ein Paar eisengeschnittene Luxus-Orientpistolen für den orientalischen Markt, Frankreich, um 1810/20

Schusswaffen aus fünf Jahrhunderten | A79s | Präsenzauktion | 832 Lose

Zuschlag € 13.000

Ähnliche Artikel anzeigen

Beschreibung

Runde, einfach gestufte Läufe mit kanonierten Mündungen. Glatte Seelen im Kaliber 16 mm. Die Laufoberseite in der vorderen Hälfte mit reichem, in Gold tauschiertem Dekor. Über den Kammern plastisch geschnittener floraler Dekor auf fein punziertem Goldgrund. Steinschlösser mit rollengelagerten Batterien. Plastisch geschnittener Trophäen- und Rankendekor auf goldunterlegtem Grund. Die Schlossplatten mit schwer leserlicher Signatur "Jacques Lamiouc" (?). Goldplattierte Pfannen, goldgefüllte Zündlöcher. Vollschäfte aus ebonisiertem Holz mit reichen floralen Silberspahneinlagen. Kleine Ausbrüche im Schaftholz, eine Pistole mit Ergänzung an der linken Seite des Vorderschaftes. Reich reliefierte Garnitur aus teilvergoldetem Silber mit Blüten- und Trophäendekor. Auf dem Abzugsbügel bezeichnet "LONDON". Hölzerne Ladestöcke mit silbernen Doppern. Länge je 50 cm. Ungewöhnlich aufwändig gearbeitetes Pistolenpaar. Zustand: II

Allgemeine Informationen

Unsere Auktion "Schusswaffen aus fünf Jahrhunderten" beinhaltet 832 Lose. Die Auktion startet am Montag, den 20. Mai 2019 um 10:00 Uhr. Vorbesichtigung: 15. - 19. Mai 2019 von je 14:00 - 18:00 Uhr.