Los 2276

Hochwertige Renaissance-Armbrust, deutsch, um 1600

Alte Waffen, Jagdliches und Kunsthandwerk, Antiken | A79aw | Präsenzauktion | 694 Lose

Unverkauft

Zum Nachverkauf

Beschreibung

Kräftiger Stahlbogen mit angefasten Kanten, rechts an der Innenseite eine Radmarke (Stöckel, Bd. 2, Nr. 6448 - 6453) als Herstellerstempel, außen eine geflochtene, grünliche Fangschnur mit sechs grünlichen Woll-Pompons. Alte Hanfsehne mit gotischen Knoten. Hanf-Einbund und darin eingeflochtener Eisenring. Elegante, gebauchte Säule aus Obstbaumholz mit verbeinter Ober- und Unterseite (eingravierte, geschwärzte Ranken, Fruchtbündel und Vögel), an den Seiten reiche Intarsien aus graviertem Bein (Kartuschen mit Hase, Reh, Greifvogel etc. umspielt von Rollwerk, Ranken und Blüten). Glatte, beinerne Kolbenkappe. Vorne ein seitlich eingeschobener Bolzensattel. Drehbare Nuss aus Geweih, im Faden laufend. Mehrachsiges Stechschloss mit Fadenstecher (Spannfaden und Schräubchen fehlen), glatter Abzugsbügel. Einige Schlossteile und der Knebel für die Zahnstangenwinde zeigen eine vergoldete Zierätzung. Höhen- und seitenverstellbares Klappvisier, Bolzenhalter fehlt. Gebrauchs- und Altersspuren, kleine Altreparaturen. Länge 61,5 cm, Breite 59 cm. Reich verzierte Spätrenaissance-Armbrust mit höfischem Anspruch, nur sehr selten in dieser Qualität zu finden. Provenienz: Schulthess Sammlung. Zustand: II

Allgemeine Informationen

Tag 2 unsere Auktion "Alte Waffen, Jagdliches und Kunsthandwerk, Antiken" am 22.05.2019. Die Auktion startet am Mittwoch, den 22. Mai 2019 um 10:00 Uhr. Vorbesichtigung: 15. - 19. Mai 2019 von je 14:00 - 18:00 Uhr.