Los 5622

Reichsrevolver Mod. 1883, Muster oder Versuch der Königlich Preußischen Inspektion der Gewehrfabrik

Schusswaffen aus fünf Jahrhunderten | A83s | Präsenzauktion | 725 Lose

Im Nachverkauf

Zum Nachverkauf

Beschreibung

Kal. 10,6 mm, Nr. ---, Blanker Lauf, Länge 117 mm. Sechsschüssig. Keinerlei Markierungen, also weder Abnahmestempel, Fabrikmarke oder Seriennummer. Fertigung vermutlich Gewehrfabrik Erfurt. Originale, blauschwarze Hochglanzbrünierung partiell dünner und feinfleckig an Lauf und Trommel, nahezu vollständig am Griff. Hahn, Abzug und Trommelachse weiß poliert. Glatte, geölte Nussholzgriffschalen. Fangring. Vgl. Müller, "Geschichte und Technik der europäischen Militärrevolver", Band 1, S. 176 - 177, sowie farbige Tafel in der Mitte des Buches, wo der obige Revolver abgebildet und ausführlich beschrieben ist. Ferner bei Harder, "Der Reichsrevolver und seine Varianten", S. 120 - 121, wo diese Waffe ebenfalls abgebildet und beschrieben ist.

WBK: Achtung - Erlaubnispflichtig

Zustand: I - II Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Diese Auktion einhaltet 726 Lose. Die Auktion startet am Mittwoch, den 4. Nov. 2020 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 5001 - 5727). Die Vorbesichtigung findet vom 18. - 21.10.2020 und 28. - 31.10.2020 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Einschränkungen! Bringen Sie Ihre Lieblingsschutzmaske mit, andernfalls wir Sie gerne mit einer einfachen Variante ausstatten können.