Los 5567

Steinschlosspistole Mod. 1753/89, Königliche Leibwache, Fertigung 1799

Schusswaffen aus fünf Jahrhunderten | A83s | Präsenzauktion | 725 Lose

Im Nachverkauf

Zum Nachverkauf

Beschreibung

Achtkantiger, in rund übergehender, leicht gestauchter 270 mm-Lauf mit glatter Seele im Kaliber 18 mm. Auf der Laufwurzel, nicht identifizierbare Büchsenmachermarke, graviertes Wappen von "Kastilien-Leon" sowie "GVARA DEL CVUERPO DEL RAY". Links am Lauf Truppenstempel "C.F.1.B.21". Auf der Laufunterseite "1799" sowie "DVI" und "IV", diese Ziffer jeweils auf Laufwurzel und Schwanzschraube (Montagenummer). Stempel "MI". Laufoberfläche narbig. Eingesetztes Silberkorn. Eisernes Miqueletschloss mit Abnahme "Krone/B", Schlossinnenseite gestempelt "ZABALA" (Zabala/Eibar). Messinggarnitur. Nussholzvollschäftung mit Alters- bzw. Gebrauchsspuren, nicht sichtbarer, geklebter Riss im Vorderschaft unter dem Ladestock, Voderschaft restauriert. Daumenplatte mit graviertem Wappen von Kastilien-Leon. Originaler (?) hölzerner Ladestock. Fixierbolzen für den Lauf erneuert. Mechanisch in Ordnung. Länge ca. 45 cm. Extrem seltene Pistole der königlichen Leibwache aus der Regierungszeit von Karl IV. Beim Modell 1753/89 wurde das Steinschloss "Typ Frankreich 1733" durch das einfachere aber robustere Miqueletschloss ersetzt.

Zustand: II - III Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Diese Auktion einhaltet 726 Lose. Die Auktion startet am Mittwoch, den 4. Nov. 2020 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 5001 - 5727). Die Vorbesichtigung findet vom 18. - 21.10.2020 und 28. - 31.10.2020 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Einschränkungen! Bringen Sie Ihre Lieblingsschutzmaske mit, andernfalls wir Sie gerne mit einer einfachen Variante ausstatten können.