Los 5052

Silbermontierte Schnappschloss-Flinte, Italien, um 1750

Schusswaffen aus fünf Jahrhunderten | A83s | Präsenzauktion | 725 Lose

Im Nachverkauf

Zum Nachverkauf

Beschreibung

Achtkantiger, in rund übergehender Lauf mit glatter Seele im Kaliber 17 mm. Spinnenkorn aus Messing, über der Kammer in Gold eingelegte Bezeichnung "en Madrid". Am Laufansatz zwei geschlagene goldgefütterte Marken des "Jose Lopez" zwischen goldgefüllten Blütenmarken. Graviertes Schwanzschraubenblatt mit Sattelkimme. Fein graviertes Schnapphahnschloss mit Signatur "AcquaFresca", goldgefüttertes Zündloch. Halbschäftung aus Nussbaumholz, die fein gravierte silberne Garnitur mit Trophäenmotiven. Auf der Unterseite des Vorderschafts silberne Monogrammplakette " JB" unter Grafenkrone. Hölzerner Ladestock mit Horndopper. Kolben mit altersbedingten Schwundrissen. Länge 143,5 cm. Die Signatur "AcquaFresca" wurde im 18. Jhdt. von mehreren Mitgliedern der in Bargi tätigen Büchsenmacherfamilie Cecchi geführt. Josef Lopez ist von 1734 bis 1761 in Madrid nachweisbar und war Hofbüchsenmacher des spanischen Königs.

Zustand: II Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Diese Auktion einhaltet 726 Lose. Die Auktion startet am Mittwoch, den 4. Nov. 2020 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 5001 - 5727). Die Vorbesichtigung findet vom 18. - 21.10.2020 und 28. - 31.10.2020 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Einschränkungen! Bringen Sie Ihre Lieblingsschutzmaske mit, andernfalls wir Sie gerne mit einer einfachen Variante ausstatten können.