Los 3706

Masken-Kopf, Taíno-Kultur, Karibik, 11. - 15. Jhdt.

Kunst und Kunsthandwerk, Antiken | A83kua | Präsenzauktion | 712 Lose

Beschreibung

Maskenartig gestalteter Kopf aus schwarzem, poliertem Serpentin (teilweise von Äderchen durchzogen). Mit Kopfbedeckung, die sich bis zur Stirn erstreckt und von dieser durch einen Wulst abgesetzt ist. Die Kopfbedeckung selbst ist unterteilt in verschiedene geometrische Felder. Das Gesicht wurde in typischem Taíno-Stil mit großen, runden Augenhöhlen und breitem, geöffnetem Mund dargestellt. Allerdings ist der Untergrund von Mund und Augenhöhlen nicht gepickt, sondern glatt poliert. Im Bereich der Ohren ist Ohrschmuck angedeutet. Mit länglicher, geglätteter Unterseite. In dieser Ausführung rares Beispiel einer Kopfskulptur. Minimal bestoßen am oberen Ende der Unterseite. Länge 15 cm.

Provenienz: Aus der Sammlung eines süddeutschen Künstlers, erworben in den 1960er Jahren im Kunsthandel.

Zustand: II - Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Diese Auktion einhaltet 712 Lose. Die Auktion startet am Montag, den 2. Nov. 2020 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 3001 - 3712). Die Vorbesichtigung findet vom 18. - 21.10.2020 und 28. - 31.10.2020 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Einschränkungen! Bringen Sie Ihre Lieblingsschutzmaske mit, andernfalls wir Sie gerne mit einer einfachen Variante ausstatten können.