Los 4405

Renaissance-Armbrust mit reicher jagdlicher Verbeinung, deutsch, um 1580

Antike Waffen und Rüstungen aus aller Welt | A83aw | Präsenzauktion | 415 Lose

Im Nachverkauf

Zum Nachverkauf

Beschreibung

Schwerer Stahlbogen, auf der rechten Innenseite geschlagene Marke (Rad mit Strahlenkranz), geflochtene Hanfsehne. Alter Einbund mit eingebundenem Eisenring, Reste von grünem Wollaufputz. Zwei anhängende alte Sammlungsnummern. Kräftig, gebauchte Säule aus Obstholz, die Ober- und Unterseite ganzflächig mit graviertem Bein belegt. Seitlich vielfigurige, in graviertem und geschwärztem Bein eingelegte jagdliche Szene mit Darstellung von Jägern und Hunden bei der Hatz auf Sau und Hirsch. Eingeschobene Bolzenauflage aus Bein, in der Schnur laufende originale Nuss aus Bein. Mehrachsiges Schloss, klappbarer Stecherabzug mit gegratetem eisernen Abzugsbügel. Die Beinauflagen am Kolbenende stellenweise gut ergänzt. Auf der Unterseite alte Monogrammgravur „MCVI“. Länge 62 cm.

Zustand: II - Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Diese Auktion einhaltet 416 Lose. Die Auktion startet am Dienstag, den 3. Nov. 2020 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 4001 - 4416). Die Vorbesichtigung findet vom 18. - 21.10.2020 und 28. - 31.10.2020 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Einschränkungen! Bringen Sie Ihre Lieblingsschutzmaske mit, andernfalls wir Sie gerne mit einer einfachen Variante ausstatten können.