Los 4219

Geätzter Halbharnisch, Mailand, um 1580/90

Antike Waffen und Rüstungen aus aller Welt | A83aw | Präsenzauktion | 415 Lose

Zuschlag € 26.000

Ähnliche Lose anzeigen

Beschreibung

Morion mit einteilig geschlagener Kalotte und hohem, geschnürltem Kamm. Umlaufend eiserne Futternieten, spitz zulaufende Krempe mit gebördeltem und geschnürltem Rand. Ganzflächig reiche Zierätzung mit Darstellung antiker, mythologischer Figuren zwischen Band- und Trophäendekor. Ergänzte Wangenklappen, kleine Reparatur an der hinteren Spitze der Krempe, zwei Löcher an der Vorderseite des Kammes. Im Scharnier zu öffnender Kragen (kleine Reparaturstellen), der Halsreif mit kräftig gebördeltem und geschnürltem Brechrand. Volles Armzeug mit großen, sechsfach geschobenen Schultern (Reparaturstelle an der rechten Schulter). Geschlossene Armröhren mit dreifach geschobenen, geschlossenen Meuseln. Leicht unterschiedliche Panzerhandschuhe mit gegrateten Stulpen und vierfach geschobenen Handrücken. Im Scharnier anhängende Daumenbleche (nicht zugehörig), die Fingerschuppen fehlen. Hochwertige, gegratete Brustplatte in Gansbauch-Form mit geschobenen Armeinsätzen (der rechte gut ergänzt). Kräftige, nach innen gebördelte Brechränder. Fein geätzter Trophäendekor, im Zentrum der Brust eine Darstellung des Mars, darüber Kartusche mit Darstellung eines zweitürmigen Stadttores. Ein nicht ursprünglich zugehöriger Bauchreif mit anhängenden, fünffach geschobenen Tassetten (ein Geschübe am Rand unvollständig). Dazu ein verkürztes Paar vierfach geschobener Oberdiechlinge mit dreifach geschobenen Kniebuckeln (Reparaturstellen, ein Geschübe ergänzt). Dekorativer, aus alten Teilen zusammengestellter Harnisch, die Belederung teils erneuert. Höhe ca. 174 cm. Das geätzte Stadttor bzw. der Turm auf der Oberseite der Brustplatte ist die Signatur einer bedeutenden Mailänder Plattnerwerkstatt, die heute unter dem Namen "Master of the Castle" bekannt ist, und die in ähnlich hoher Qualität wie die bekannte Werkstatt "Pompeo della Chiesa" für viele Fürstenhäuser in Europa arbeitete. Der wohl bekannteste Harnisch des "Masters of the Castle" ist die Harnischgarnitur des Salzburger Fürsterzbischofes Wolf Dietrich von Raitenau, von der sich Teile im Bayerischen Nationalmuseum wie auch der Wallace Collection befinden. Weitere Harnische aus dieser Werkstatt befinden sich in der Sammlung der Eremitage in St. Petersburg, der Armeria Reale in Turin, der Real Armeria in Madrid und im Musée de l'Armée in Paris.

Provenienz: Sammlung Victor Bacherau, Paris. Sammlung Dr. Bashford Dean, Riverdale, New York. 1927 von der American Art Association erworben. Auktion Thomas del Mar, 05/2014, Los 138.

Zustand: II - III Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Diese Auktion einhaltet 416 Lose. Die Auktion startet am Dienstag, den 3. Nov. 2020 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 4001 - 4416). Die Vorbesichtigung findet vom 18. - 21.10.2020 und 28. - 31.10.2020 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Einschränkungen! Bringen Sie Ihre Lieblingsschutzmaske mit, andernfalls wir Sie gerne mit einer einfachen Variante ausstatten können.