Los 4205

Fürstliches Prunkzaumzeug aus der Rüstkammer Friedrich August I. von Sachsen, genannt "August der Starke", um 1700

Antike Waffen und Rüstungen aus aller Welt | A83aw | Präsenzauktion | 415 Lose

Zuschlag € 20.000

Ähnliche Lose anzeigen

Beschreibung

Extrem aufwändig gearbeitetes Zaumzeug aus mit rotem Samt bezogenem Leder mit reicher Silberstickerei und fein gravierten und ziselierten feuervergoldeten Beschlägen. Komplettes Zaumzeug mit großen vergoldeten Beschlägen auf Stirn- und Nasenriemen des Pferdes. Große eiserne Trense mit ganzflächiger Feuervergoldung und anhängenden Zügeln. Dazu ein reich bestickter Zügelhalter aus rotem Samt mit seitlich je zwölf gravierten und feuervergoldeten Spangen. Außergewöhnlich gute Erhaltung mit farbfrischem Samt und nur geringen Alters- und Gebrauchsspuren. Anhängend alter, in Tinte handgeschriebener Zettel "Eigenthumd. Königs August v. Sachsen". Auf Metallständer montiert. Länge der Trense 35 cm. Länge des Zaumzeugs ca. 48 cm. Die vom Hofmaler Louis de Silvestre (1675 - 1760) geschaffenen Reiterbilder des sächsischen Kurfürsten zeigen an den Pferden mehrfach sehr ähnliche Zaumzeuge.

Provenienz: Aus altem Dresdener Familienbesitz.

Zustand: II + Fragen zum Los?

Allgemeine Informationen

Diese Auktion einhaltet 416 Lose. Die Auktion startet am Dienstag, den 3. Nov. 2020 um 10:00 Uhr (Los-Nr. 4001 - 4416). Die Vorbesichtigung findet vom 18. - 21.10.2020 und 28. - 31.10.2020 in unseren Auktionsräumen am Bretonischen Ring 3 in 85630 Grasbrunn / München von jeweils 14 bis 18 Uhr (MEZ) statt. Vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin, die Anzahl der Besucher unterliegt Einschränkungen! Bringen Sie Ihre Lieblingsschutzmaske mit, andernfalls wir Sie gerne mit einer einfachen Variante ausstatten können.