Verkaufen

 

 

In einer Auktion zu verkaufen, ist genauso einfach wie bei Auktionen zu kaufen. Wenn Sie sich von Ihren Schätzen, seien es wertvolle Einzelstücke oder ganze Sammlungen, trennen wollen, dann schildern wir Ihnen im folgenden, wie Sie das mit einer Auktion bei Hermann Historica ganz einfach durchführen können:

 

1. Sie zeigen uns Ihre Objekte

Zunächst ist es wichtig, möglichst genau zu wissen, worum es sich handelt. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten:

a. Kommen Sie mit Ihren Objekten einfach zu uns in die Linprunstraße in München. Vereinbaren Sie dazu aber bitte vorher einen Termin mit dem zuständigen Experten! Denn für die korrekte Bewertung Ihrer Objekte ist es unabdingbar notwendig, den Fachmann für das jeweilige Gebiet zur Hand zu haben.

b. Senden Sie uns per Email oder per Post eine möglichst genaue Beschreibung aller Objekte (erwähnen Sie z.B. den Künstler, eine Signatur, den Herstellungsort, das Material, die Provenienz, etc.), von denen Sie sich trennen möchten, samt einiger aussagekräftiger, möglichst hochauflösender Bilder. Haben Sie keine Digitalkamera zur Hand, senden Sie uns klassische Fotos per Post, idealerweise im Mindestformat von DIN A5. Einer der zuständigen Experten wird sich umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen, um Sie über unsere Einschätzung zu informieren, bzw. Sie bei weiteren Fragen per Email oder Telefon kontaktieren. 

c. Vereinbaren Sie einen Besuchstermin bei Ihnen im Haus durch einen unserer Experten. Vor allem wenn es sich um größere Sammlungen oder schwere und/oder große Objekte handelt, wie zum Beispiel Fahrzeuge, Skulpturen oder Gemälde, kommen wir auch gerne zu Ihnen, um die Sammlung vor Ort zu schätzen. Auch in diesem Fall würden wir Sie bitten, uns vorab Beschreibungen und Fotos der Objekte zu senden.

2. Versteigerungsangebot > Versteigerungsvertrag

Nachdem wir Klarheit über Beschaffenheit, Seltenheit und Wert Ihrer Objekte geschaffen haben, nennen wir Ihnen den von uns empfohlenen Startpreis. Das ist der Mindestpreis, zu dem in der Auktion Gebote angenommen werden. Die Verkäuferprovision ist der Betrag, den wir von Ihnen von der Zuschlagssumme erhalten. Von diesem Betrag decken wir alle Leistungen, die wir für Sie erbringen werden, um Ihre Objekte optimal zu vermarkten. Das beginnt mit einer präzisen Beschreibung und professionellen Fotografie, geht über deren Darstellung in unseren Katalogen (online wie auch im Druck), die Bewerbung der Auktion in unserem regelmäßigen Newsletter, in Druck- und Onlinemedien, bis hin zur Schaustellung zur Besichtigung vor der Auktion.

Sind Startpreise und Konditionen festgelegt, erstellen wir den Versteigerungsvertrag, in dem alle Vereinbarungen klar und unmißverständlich schrifltich festgehalten werden.

3. Sie bringen / Wir holen Ihre Objekte

Nun ist es an der Zeit, Ihre Objekte (so sie nicht schon bei uns sind) zu uns ins Haus zu bringen. Das können Sie entweder persönlich oder per Post / Paketdienst erledigen. Falls es sich um große, geschlossene Sammlungen handelt, können wir auch die Abholung samt Transport zu uns übernehmen. Selbstverständlich sind solche Transporte versichert!

4. Die Versteigerung

In der Auktion werden Ihre Objekte zum vereinbarten Startpreis aufgerufen. Die Steigerung erfolgt in Stufen von etwa 5%. Der Zuschlag erfolgt, wenn trotz dreimaligen Aufrufes kein höheres Gebot mehr abgegeben wird. Dabei werden Gebote nicht nur von Saal-, Telefon- oder Internetbietern angenommen, sondern natürlich auch vorab per Email, Fax, Post oder Telefon. Wir laden Sie aber jedenfalls herzlich dazu ein, der Auktion persönlich beizuwohnen - es ist immer ein Erlebnis! Oder Sie verfolgen die Auktion live in Bild und Ton per Internet, so, als ob Sie selbst dabei wären.

5. Abrechnung

Nach erfolgreich abgeschlossener Auktion stellen wir dem Gewinner der Auktion Ihre Objekte in Rechnung und liefern sie nach Zahlungseingang aus. Je nach Art des Objektes, je nach Zielland können die Erlangung eventuell notwendiger Genehmigungen und der Erhalt der Zahlung einige Wochen in Anspruch nehmen. Ihr Eigentum aber wird vor Zahlungseingang keinesfalls herausgegeben! Die Auszahlung des mit Ihnen vereinbarten Erlöses erfolgt daher im Regelfall etwa 6 Wochen nach dem Ende der Auktion. Zur Auszahlung gelangt der während der Auktion tatsächlich erzielte Zuschlagspreis, der bei gutem Auktionsverlauf auch deutlich über dem von uns angesetzten Startpreis liegen kann, abzüglich der vereinbarten Verkäuferprovision.

6. Nachverkauf

Sollte eines Ihrer Objekte wider Erwarten doch nicht verkauft werden, so haben Interessenten noch während 6 Wochen nach der Auktion die Möglichkeit, das Objekt zum Rufpreis zu erwerben. Danach übernehmen wir es in der Regel zu einem etwas geringeren Startpreis in die folgende Auktion.

 

Haben Sie dazu Fragen an uns? Dann rufen Sie uns an! Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 und von 14:30 bis 18:00 unter +43 89 5472 6490. Oder Sie vereinbaren einen Besuchstermin, ebenfalls von Montag bis Freitag, zwischen 14:30 und 18:00.

Oder senden Sie uns ein Email an  contact@hermann-historica.com.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!