VORBERICHT - 46. AUKTION
Freitag/Samstag 07./08. Mai 2004

 

Deutsche Orden und geschichtliche Sammlungsstücke ab 1919

Silberschatulle
Meissen-Vase
Hühner-Dieb
Knochensack

Mantel Dönitz
Generalsdegen Udet

Auch dieser Katalog ist mit über 2.000 Objekten wieder reichhaltig bestückt. Hervorzuheben wären insbesondere eine umfangreiche Autographensammlung zu den Themen "weibliche Träger des Eisernen Kreuzes, Ritterkreuzträger, Generalität, europäische Politiker, Militärs und andere Personen der Zeitgeschichte" sowie die Luftfahrtsammlung H.G.Wildmoser. Die Auflösung dieser in über zwei Jahrzehnten zusammengetragenen Sammlung umfasst in 250 Losen etwa 1.000 Positionen "rund um das Cockpit".

Aus dem Besitz des Chirurgen Prof. Ferdinand Sauerbruch stammt eine Bronzefigur, Geschenk der Thule-Gesellschaft 1925 (SP 2.500), von Hermann Göring ein umfangreicher Briefwechsel als Verkäufer schwedischer Fallschirme aus dem Jahr 1927 (SP 8.500), seine weiße Schirmmütze (SP 12.000), eine große Meissen-Geschenkvase (SP 2.500) oder eine silberne Geschenkschatulle mit aufgelegtem Doppelabzeichen in Gold mit Brillanten (SP 15.000), von Adolf Hitler ein Aquarell der Wiener Karlskirche (SP 10.000) mit bis ins Jahr 1939 zurück zu verfolgender Provenienz, eine Federzeichnung (SP 3.500) und die große Silberschale aus dem Korridor des Berghofs (SP 5.000). Einzigartig sind der letzte Funkspruch Görings an Hitler vom 27.4.1945 und die Kriegserklärung Kubas an das Deutsche Reich und das Königreich Italien aus dem Jahr 1941 (SP 4.500), von großer Seltenheit die Allach-Figuren "SS-Reiter" (SP 3.500) oder "Hühnerdieb" (SP 3.200).

Unter den Orden und Urkunden hervorzuheben: ein Gemeinsames Flugzeugführer- und Beobachterabzeichen in Gold mit Brillanten (SP 20.000), ein Ehrenzeichen vom 9.Nov. 1923 (SP 2.000) bzw. eine Verleihungsurkunde zum Ehrenzeichen (SP 2.300), einige Nachlässe bzw. einzelne Ritterkreuze zum Eisernen Kreuz 1939 (SP zw. 2.800 und 15.000), darunter der umfangreiche Nachlass des Kommandanten U-333, "Ali" Cremer, eine Verleihungsurkunde in Mappe zum Eichenlaub (SP 15.000), eine zum Ritterkreuz (SP 6.300) sowie die Urkunde zur Verleihung des Namens "Charlemagne" an die Waffen-Grenadier-Brigade (französische Nr. 1) vom Oktober 1944 (SP 7.500).

An Uniformen, Dolchen oder Ausrüstungsgegenständen beachtenswert: die Uniform des Reichsdozentenführers Schultze als Gruppenführer (SP 8.000), ein Knochensack in Erbstarnung (SP 6.000), der Mantel des Großadmirals Karl Dönitz (SP 5.000), ein kleiner Gesellschaftsanzug eines Admirals (SP 3.500), ein SS-Kettendolch M 1936 (SP 2.000), ein Dolch für Diplomaten (SP 2.000) und für Staatsbeamte (SP 2.900) oder ein Geschenkdolch M 1933 der Höchster Garde an einen Obersturmbannführer (SP 4.500).

Neben der eingangs erwähnten Luftfahrt-Sammlung H.G.Wildmoser sind aus dem Bereich der Luftwaffe erwähnenswert: eine Fahne der Flieger-/Fallschirmtruppe (SP 12.500), der Flieger-Generalsdegen für Ernst Udet (SP 6.000) oder ein Stromerzeuger für Flak- (8,8 und 10,5 cm) sowie für Scheinwerfer-Batterien (SP 2.500).

Besondere Beachtung gebührt auch dem Trophäennachlass der deutschen Eishockeylegende und dem Partner im Davis-Cup an der Seite des Tennisbarons Gottfried von Cramm, Gustav Jaenecke, darunter sein Silberpokal zum Gewinn der Bronzemedaille bei den Olympischen Winterspielen in Lake Placid 1932, ein Zigarettenetui mit den gravierten Namen der erfolgreichen Nationalmannschaft oder sein Siegerpokal im Herren-Einzel zur "Meisterschaft der Deutschen - Braunschweig 1932" (SP 3.500).

- - .

Katalog

Vorberichte

Inhaltsverzeichnisse
Service
Termine
 
Katalogbestellung
 
Hermann Historica
Linprunstraße 16
D-80335 München
Tel. +49 89 54726490
Fax. +49 89 547264999

E-mail
Impressum

© Hermann Historica