Versand

Gern organisieren wir für Sie den Versand Ihrer ersteigerten Lose.

Wenn Sie per Ersteigerungsauftrag schriftlich oder telefonisch an unseren Auktionen teilnehmen und wir von Ihnen nicht anderweitig informiert worden sind (durch Ankreuzen auf dem Ersteigerungsauftrag), gehen wir davon aus, dass Sie einen Versand durch die Hermann Historica wünschen. Die Versandkosten setzen sich zusammen aus den Kosten für Verpackung und Porto/Fracht, sowie für die Versicherung gegen Beschädigung und Verlust (1% vom Rechnungsbetrag) und erscheinen dann auf ihrer Rechnung.

Sollte Ihre Rechnung keine Versandkosten ausweisen, wurde von Ihnen eine Selbstabholung gewünscht oder ein Standard-Versand ist nicht möglich. Gründe hierfür können Größe, Gewicht oder Zerbrechlichkeit der von Ihnen erworbenen Sammlungsstücke sein, aber auch gesetzliche Bestimmungen für deren Transport.

In solchen Fällen holen wir gerne Fracht-Angebote für Sie ein und veranlassen nach Rücksprache mit Ihnen den Versand, sollten Sie die Abholung Ihres Versteigerungsgutes nicht selber organisieren wollen.

 

 

Wichtiger Versandhinweis

Aufgrund der veränderten Bestimmungen ist ein Versand von Schusswaffen aller Art an Destinationen außerhalb Deutschlands auf dem normalen kostengünstigen Postweg leider nicht mehr möglich. Einen internationalen Versand werden wir auf dem Speditionsweg oder durch spezielle Kurierdienste – wenn möglich – weiterhin organisieren. Die Folge ist jedoch eine deutliche Erhöhung der Versandkosten.

 

 

Bitte beachten Sie außerdem...